ich hab in den letzten Tagen viele Dinge zu ende gebracht, was eigentlich nicht daran lag, dass ich sonst nichts zu tun hätte, aber ich hatte viel Lust kreativ zu sein.
Da ich ja langsam die Plastikkisten meiner Kinder gegen Stoffkörbchen austauschen möchte, was meinen Kindern übriges sehr gut gefällt, hab ich noch ein Körbchen genäht.

diesmal, wie ich finde, mit richtig hübschen Stoff. Bei dem Inhalt, der reinkommen soll, sind sich meine Kinder noch nicht einig, erstmal haben die Spielzeugautos ihren Platz darin gefunden.

Da ich das Muster des Queen Anne`s Schal liebe, habe ich auch davon noch einen gehäkelt, im wunderschönen Farbverlauf

Was ich hinterher mit den vielen Schals anfange, dass weiss ich noch nicht genau, auf jedenFall finde ich, sie sind sehr schön anzusehen.

Mein größtes Projekt, und auch dass, welches mir am meisten Spass macht, ist die Zukunftsplanung ( oder eher die Träume….)
Ich liebe es, mir mein späteres Zuhause vorzustellen, zu planen und viel Duaa zu machen, dass es klappt.

Mein Mann sagt immer, man soll zuerst das Haus haben, dann kann man den Rest planen, aber ich finde, wenn man genaue Vorstellungen hat, wie ein Raum gestaltet werden soll, ist es leichter das Haus zu planen …
Zu dem Thema habe ich wunderschöne Bücher in der Bibliothek gefunden, und werde noch ein Weilchen darin stöbern und ?träumen?

Aber in der Zwischenzeit habe ich noch 2 Beutel genäht, die meinen Kinder als Schlafanzuverstaubeutel mit Tasche für eine Gutenachtgeschichte dienen. Die Idee dafür habe ich in einem der Bücher von Soulemama gefunden. Eigentlich lese ich nicht soo regelmäßig Gutenachtgeschichten, fand die Idee aber sehr schön, und meine Kinder sind abends tatsächlich jetzt viel schneller umgezogen und freuen sich über das Ritual. Außerdem brauche ich jetzt nicht mehr jeden Abend die Schlafanzüge suchen…..und ich habe gemerkt, dass es meinem Kinder noch besser gefällt, dass neben dem abendlichen kuscheln noch Geschichten gelesen werden…

.

Advertisements